Welthospiztag am 15. Oktober 2017

Am Sonntag, dem 15.Oktober 2017, am Welthospiztag 2017, öffnet das Hospiz seine Türen in der Zeit von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr für alle Interessierten. Man kann einen Eindruck von der Einrichtung bekommen und auch einen kleinen Imbiss zu sich nehmen. Mitarbeiter sind für Fragen offen.

Außerdem freuen sich die Mitarbeiter/innen, dass an diesem Tag eine neue Steele im Raum der Stille im Haus aufgestellt wird. Die Steele vereint die 3 Monotheistischen Weltreligionen. Das Hospiz möchte damit betonen, dass wir als christliches Haus offen sind für Menschen aller Religionen.

Denn:“ Am Ende zählt der Mensch“. Niemand will einsam leben. Warum sollten wir dann so sterben? So lautet auch das Motto für den Welthospiztag.

Der Neubau wurde gefördert

_Förderer

Der Neubau des Hospiz zum hl. Franziskus wurde gefördert aus Mitteln der

  • Stiftung Wohlfahrtspflege
  • Deutsches Hilfswerk – Ein Platz an der Sonne
  • Stiftung Prosper Hospital
  • Bischöfliches Generalvikariat Münster

Durch dieser Unterstützung wurde das neue Hospiz erst möglich.
DANKE!

Nicht vergessen dürfen wir auch die großherzige Spende der Palm-Stiftung, der Ehring-Stiftung und die vielen nicht aufzählbaren Spender, denen auch unser herzliches Dankeschön gilt.

Die ersten hundert Tage

Wie die Zeit vergeht. Wir sind nun schon hundert Tage im neuen Hospiz. Es ist noch immer nicht alles so, wie es sein soll, aber es sind schon viele Fortschritte zu sehen. Der Raum der Stille harrt noch seiner Vollendung, alle Bilderschienen sind noch nicht angebracht, aber die Grünbepflanzung im Haus und um das Hospiz herum, ist dank vieler Spender beeindruckend und eine Bereicherung. Der wunderschöne Innenhof, in dem einige Baumspenden stehen, wird gekrönt durch einen fantastischen, auch gespendeten Springbrunnen, und die Mitarbeiter haben gesammelt, um das Gesamtbild vollständig zu machen und einheitliche Terrassenstühle gekauft.

Unsere Gäste nutzen diesen herrlichen Platz gern bei schönem Wetter. Genauso, wie sie, wenn es eben geht, im offenen Küchen- und Essbereich gemeinsam ihre Mahlzeiten einnehmen. Diese Möglichkeit allein trägt zu einer besonderen Atmosphäre im Haus bei. Alles in Allem haben wir uns doch erstaunlich schnell im neuen Hospiz eingelebt.