Vestischer Hospiz- und Palliativtag 2019

Dieses Jahr veranstaltet die Akademie für medizinische Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe und die KWWL den Vestischen Hopsiz- und Palliativtag.

Ihnen wird die Möglichkeit gegeben, sich über aktuelle Entwicklungen im Bereich der palliativen und hospizlichen Versorgung zu informieren.

Themen sind u.a. Morbus Parkinson – am Ende der konventionellen Therapie; Spiritualität – Leitlinien für den inneren Raum; sowie Humor in Palliative Care und naturkundliche Therapien in Palliativsituationen.

Sie können in die Diskussion mit regionalen und nationalen Experten auf diesen Gebieten gehen und deren Expertisen für Ihre persönlichen Fragen nutzen.

Termin: 20. März 2019; 15.00 – 19.00 Uhr

Der Veranstaltungsort ist
Bildungszentrum des Handels
Wickingplatz 2-4
45657 Recklinghausen

Karneval im Hospiz

Heute ist es soweit, im Hospiz zum Hl. Franziskus in Recklinghausen wird die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Mit einem dreifachen Helau begrüßt Bianca Kalz die Närrinnen und Narren.

Jubel, Trubel, Heiterkeit haben Närrinnen und Narren alle natürlich mitgebracht. Für lustige Späße und Anekdoten sotgt, dank des Vielfalt e.V. Herne, Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp aus Kattenvenne. Ob es nun die Geschichten von seiner Katze auf dem Mähroboter, die Kochkünste seiner Frau oder die Erklärung wie und wo ein Bauer die Frau fürs Leben bekommt, zum Lachen sind sie alle.

Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp aus Kattenvenne

Die „Fünfte Jahreszeit“ ist nun auch bei uns eingeläutet. ..Da simma dabei…

Für den Vielfalt e.V. Herne der der 1.Vorsitzende Herr A. Preissig

Herzlichen Dank für die wunderbare Stimmung und Unterstützung durch alle Beteiligten.

Für weitere Informationen schauen Sie gern hier:
Bauer Schulte-Brömmelkamp https://bit.ly/2NrgSy9
Vielfalt e.V. Herne: https://bit.ly/2NrMkfp

Die Hospizbewegung hat auch China erreicht

Nichtamtlichen Informationen zufolge, soll es schon rund 250 Hospizeinrichtungen in China geben. Über den Senioren-Experten-Service SES hatte ich vom 7. – 27. Januar 2019 den Auftrag, dass im August 2018 eröffnete Hospiz des 2. People Hospital in Lianyungang u.a. zu analysieren, die Schulung der Mitarbeiter vorzunehmen und in innovative Pflegemodelle einzuführen.

Die Einrichtung steht schlichtweg noch am Anfang  zu einer eigenen chinesischen Hospizphilosophie; allerdings mit sehr großer Bereitschaft der Krankenhausleitung und der Mitarbeiter,  die Erfahrungen des Hospizes z. hl. Franziskus in Recklinghausen aufzunehmen.

Die Wißbegierigkeit der Schwestern Informationen über die in Deutschland gewonnenen Praktiken aufzunehmen und zu verarbeiten war so groß, dass die Schulungen auch mir sehr viel Freude bereitet haben.

Es wurde vereinbart, in kleinen Schritten unter Berücksichtigung der chinesischen Kultur und Lebensweisen, eine eigene chinesische Hospiz- und Palliativ-Philosophie unter Einbeziehung der Recklinghäuser Erfahrungen zu entwickeln.

Ich habe auch zugesagt, die nächsten Schritte permanent zu begleiten und zu überlegen, ob es auch zu einer Hospizpartnerschaft zwischen Lianyungang und Recklinghausen kommen kann.

Im Gegensatz zu den mir bisher zugänglichen Presseinformationen, habe ich keine Behinderungen in der Ausübungen des christlichen Glaubens erfahren, denn genau umgekehrt gibt es im Hospiz einen eigenen christlich orientierten Meditationsraum und in der Nähe eine große katholische Kirche.

Dankbar bin ich für eine Gastfreundschaft, die meine Vorstellungen weit übertroffen hat.