Das war 2017

Wir wünschen all unseren Lesern/innen einen guten Rutsch und ein frohes und friedliches neues Jahr 2018!

Der Silvestertag ist ein guter Anlass, einen Rückblick auf das vergangene Jahr vorzunehmen – und es war ein bewegtes Jahr für unser Hospiz.

Wir freuen uns:

über neue haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen
über gemeinsame Feiern und gute Gespräche
über die Auszeichnung „Engel der Kulturen“ für unser interkulturelles Engagement
über einen gelungenen Tag der offenen Tür am Welthospiztag
über das neue Buch …, dass sie das Leben haben und es in Fülle haben
über Herrn Homanns Auszeichnung mit der Paulus-Plakette
über die Wiederaufnahme unseres ambulanten Hospizdienstes „Hospiz Daheim“
über viele kleine und größere Spenden
über viele kleine und große Zeichen der Solidarität
über das Interesse an unserer Arbeit und Worte der Anerkennung
über viele Facebook-Kommentare und treue Leser/innen!

2017 haben wir 106 Schwerstkranken eine letzte Herberge gegeben, 98 Menschen durften wir auf ihrem letzten Weg palliativ begleiten, 5 konnten wir wieder nach Hause oder in eine Pflegeeinrichtung entlassen.

Unzählige Beratungen und Gespräche sind von unseren Mitarbeitern/innen geführt worden, nicht nur mit den Bewohnern, sondern auch mit ihren Angehörigen. Dazu die Angebote der Gedenkfeiern, des Trauer-Cafés und der Trauerspaziergänge.

All das und noch viel mehr ist nicht selbstverständlich und daher sagen wir ein herzliches Dankeschön!

Nicht zu vergessen auch diese Veränderungen,

ein neuer Mitgeschäftsführer, Herr Dr. Michael Stephan Kornau
eine neue Hospizleitung, Frau Heike Lenze
eine neue Pflegedienstleitung, Frau Bianca Kalz,
Frau Sonntag ist im wohlverdienten Ruhestand,
der Vorstand des e.V. hat, nachdem sich Herr Dr. Altenburger und Herr Holtbrügge verabschiedet haben, zwei neue Beisitzer, Herrn Demirci und Herrn Sawala,

Wir bedanken uns für das Vertrauen, das die Menschen in unsere Arbeit und unsere Empathie gesetzt haben und versprechen, auch 2018 mit vollem Engagement für die da zu sein, die uns brauchen. Denn die Würde des Menschen hört nicht mit seiner Krankheit oder dem nahenden Tod auf, sondern fordert uns geradezu zum Handeln auf!

Hildegard Pelz

Termine

Trauer Café

An jedem 1. und 3. Sonntag, von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr im August Mäteling Haus, Behringstr. 7, 45661 Recklinghausen, Tel. 02361 60930

Süder Palliativ-Froum

  • 13.03.2019 Strukturen in der stationären Hopsiz- und Palliativversorung
  • 12.06.2019 Komplexe Palliativsituationen und Fallbesprechungen
  • 09.10.2019: Strukturen in der stationären Hopsiz- und Palliativversorung

Vestischer Hospiz- und Palliativtag 2019

  • 20. März 2019 von 15.00 -19.00 Uhr (Bildungszentrum des Handels Recklinghausen)