Gedanken von Udo Mathee zu den kleinen „Fensterkreuzen“

Wandkreuz Glas 3031 b smallUnser Hospiz besitzt seit 2009 ein Hospizkreuz „KreuzDurchgang/DurchgangsKreuz des Künstlers Udo Mathee. Nach dem Einzug ins neue Hospiz waren wir dank einer großzügigen Spende in der Lage, in jedes Zimmer ein kleines Glaskreuz aufhängen zu können. Herr R. Kortenjann, 1. Vorsitzender, bat Herrn Mathee um einige Worte zu seiner Arbeit.

Hier die Gedanken von Udo Mathee:

Diese kleinen Glaskreuze haben genau die Größe der Innenteile des „KreuzDurchgang/DurchgangsKreuz“. Beide Arbeiten stehen also in einer Beziehung zueinander. Aber diese kleinen Glaskreuze, die nun in jedem Gästezimmer hängen, sind nicht nur eine einfache Ergänzung bzw. Erinnerung an das Standkreuz, sondern transportieren noch eine eigenständige Idee – der des Fensters.
Solch ein Enblick deutet zumindest die Möglichkeit an, in das Innere zu schauen – also unserem Wunsch, zu verstehen – nämlich das Geheimnis des Wie und Warum unseres eigenen Kreuzes. Und dieses Geheimnis kann nur individuell von jedem von uns gesucht und vielleicht auch einmal gelöst werden.

Benefizkonzert zu Gunsten des Hospiz-Neubaus

Am 17. November, um 17.00 Uhr, findet in der Pfarrkirche St. Marien, Sedanstraße, 45661 Recklinghausen, ein Benefizkonzert zu Gunsten des Neubaus des Hospiz zum hl. Franziskus statt.

Herzliche Einladung zu einem Konzert, bei dem die Musiker einen zeitlichen und musikalischen Bogen spannen, der von Johann Sebastian Bach bis hin zu Billy Joel viele klangliche Schattierungen und Akzente bieten wird.

Es spielt das „Goethe-Saxophon-Quartett“, welches seit gute drei Jahren besteht. In diesem Ensemble kommen studierte Musiker und erfahrene „Hobby“-Saxophonisten zusammen, um ein Repertoire zu erarbeiten, das sich von Barockmusik über Klassik und Romantik hin zu moderner Musik, auch aus Jazz, Pop und Klezmer, bewegt.

Der Name des Quartetts erschließt sich nicht etwa aus der Tatsache, dass Johann Wolfgang von Goethe irgendetwas mit Saxophonmusik zu tun hätte, sondern schlicht aus dem Umstand, dass die vier Ensemble-Mitglieder zufällig im Umkreis von 150 Metern am Goetheweg in Dülmen wohnen und dort auch proben.

Die einzelnen Mitglieder sind: Christoph Falley, Frauke Schmitz, Jutta Buhrmeister und Axel Raeker

Der Eintritt ist frei, Spenden bitte an

Hospiz zum hl. Franziskus
Konto-Nr. 10 301 992
BLZ 426 501 50

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.