Bildmeditation im Hospiz

Vernissage mit und von Ulla Höpken

Diesen Sonntag haben die Recklinghäuser Künstler Dorothea Skolik-Niehues, Margit Bilke, Marianne Kammertöns, Ulrike Dombrowski und Ulla Höpken aus dem Atelier Artur ihre neuen Öl-Kunstwerke im Hopsiz zum hl. Franziskus vorgestellt. Die Vernissage hat viele interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger in das Hospiz in Recklinghausen Süd gezogen.

Frau Höpken stellt das ganze Jahr über ihre eigenen und die Kunstwerke ihres Künstlerteams im Hospiz zu Ansicht und zur künstlerischen Gestaltung des Hauses aus. Kunstliebhaber können die Werke bei den Künstlern selber erwerben. Von den Erlösen geht ein Teil direkt der Hospizarbeit in Recklinghausen zu.

Der Geschäftsführer Dr. Kornau äußerte sich sehr dankbar und glücklich über die Leihgabe von Frau Höpken und ihren Kolleginnen. Sowohl er selbst als auch die Patienten und deren Zugehörige nutzen häufig in den Abendstunden die Ruhe und die Eindrücke der Bilder zur Inspiration und Meditation.

Artur Atelier

Vernissage im Hospiz

Am Sonntag ist es wieder soweit, im Hospiz stellt die Künstlerin Ulla Höpken zusammen mit 5 anderen Künstlern Ihre Werke bei uns aus.

Hierzu werden wir eine kleine Vernissage veranstalten, bei der Sie uns und das Hospiz zum hl. Franziskus besuchen und die Malereien besichtigen können. Sollten Sie Interesse daran haben, eines der Kunstwerke für Ihr Heim zu erwerben, gibt es hierzu auch Möglichkeiten.

Die Vernissage steht unter den Titel „Eine neue Zeit beginnt!“

Heute bereitet bereits Frau Höpken unsere Flure als Ausstellungsfläche vor. Wir freuen uns sehr, dass sie unser Haus mit den wunderbaren Malereien dekoriert und verschönert.

Einladung zur Vernissage

ARTUR Recklinghausen

Flaschentaschen für das Hospiz

Geschenke verpacken – innovativ – nachhaltig und für den guten Zweck
Am 8. Oktober hat uns der Künstler, Herr Thomas Meyer aus Herten, bekannt durch seine exklusiven handgefertigten, und somit immer ein Unikat, Taschen aus seiner Kreativschmiede KRAFTORT im Hospiz besucht.

Seine neueste Idee ist es, Getränke mit einer exklusiven Geschenkverpackung aufzuwerten. Hierzu kreierte er, wieder in Handarbeit, die Bottledress® Geschenkbox. Dabei kommen unterschiedlichste Materialien von Filz über Kunstleder bis hin zu Fellen, für außergewöhnliche Anlässe, zum Einsatz. Dabei ist es Thomas Meyer wichtig, neben der besonderen Wertschätzung für den Beschenkten, die Nachhaltigkeit sowie die Unterstützung sozialer Einrichtungen auszudrücken.

Alle BottleDress® sind für die Mehrfachnutzung konzipiert und zum Teil aus recyceltem Material erstellt. Einige Arbeitsschritte werden in Zusammenarbeit mit Werkstätten der Diakonie und anderen Trägern durchgeführt. Zudem wird ein Teil der Erlöse sozialen Einrichtungen, u.a. dem Hospiz zum hl. Franziskus, zur Verfügung gestellt.

Aus diesem Grunde hat er uns einen Baum mit einigen Bottledress@ Boxen zur Verfügung gestellt. Diese können durch Besucher gegen eine Spende erworben werden. Die Erlöse hieraus gehen zu 100% dem Hospiz zum hl. Franziskus zu.

Zudem schmückt der Baum nun auch unseren Eingangsbereich mit seiner farbenfrohen Pracht.

BottleDress
KraftOrt