Der Wünschewagen des ASB fährt vor

WünschewagenIIDer Wünschewagen des Arbeiter- Samariter- Bundes fährt vor dem Hospiz vor.

Das bedeutet für einen der Hospizgäste, dass heute ein besonderer Tag ist. Der Wünschewagen macht es möglich, dass er noch einmal mit seinen Lieben einen Ausflug an die Nordsee machen kann. Noch einmal die Möwen kreischen hören, den Salzgeruch in der Nase haben und ein Krabbenbrötchen essen. Und: In Erinnerungen schwelgen und an die vielen Male denken, die man früher hier gewesen ist.

Die Organisation und Vorbereitung für dieses Unternehmen ist eine Zusammenarbeit vom Hospizgast und seinen Angehörigen, den Pflegenden und dem Arbeiter- Samariter- Bund.

Weiterlesen

Die Ehrenamtlichen machen einen Ausflug

vorplatz3Wer sich viel um Andere kümmert, sollte gelegentlich auch einmal an sich selbst denken.

Mit diesem Verständnis machten einige Ehrenamtliche aus dem Hospiz zusammen mit Ehrenamtlichen aus dem Elisabeth Krankenhaus einen Ausflug nach Essen in die Ausstellung „Werdendes Ruhrgebiet“ in der Zeche Zollverein.

Durch die fachkundige Führung wurde sehr schnell klar: Das Ruhrgebiet war (und ist) mehr als nur Kohle und Stahl.

 

Nach so viel Bildung saßen Alle noch bei einem Getränk und einem Imbiß zusammen. Gespräche fanden sich schnell, auch über die die beiden Aufgabenfelder: Krankenhaus und Hospiz.

Es war ein anstrengender, aber schöner Tag.