Aufbaukurse Palliative Care plus Kompetenzlevel 2

Diese weiterführende berufsbegleitende Fortbildung richtet sich an Pflegende, die den Basiskurses Palliative Care für Pflegekräfte absolviert haben oder Erfahrung mit der Umsorgung und Behandlung von Schwerstkranken und Sterbenden haben.

Die Arbeit in der Palliativ- und Hospizversorgung erfordert neben regelmäßiger Reflexion des eigenen Handelns die Aktualisierung des Fachwissens. Sie bei diesem Prozess zu unterstützen, ist Intention der Aufbaukurse Palliative Care plus. Inhaltlich werden Themen vertieft, die in dem Curriculum des Basiskurses nicht oder zeitlich unterrepräsentiert vorkommen oder sich durch aktuelle und gesellschaftliche Entwicklung ergeben.

Gegenstand können auch eigene Fragestellungen sein, die Sie zur Zeit beschäftigen. Neben den definierten Schwerpunktthemen findet immer auch eine Information zu aktuellen Entwicklungen statt. Im Vordergrund stehen der kollegiale Austausch und die Diskussion komplexer palliativmedizinischer Situationen.

Zielgruppe:              Pflegende mit Erfahrung in  Palliative Care

Teilnahmegebühr:   220,00 €

Anmeldung:             GILDAS Akademie, Distelkamp 12, 45699 Herten

                                    Telefon: 02366-886282

                                    gildas[at]gildas-akademie.de

                                    www.gildas-akademie.de   

Termine

VNR 17-041           03. – 04. Juli 2017

                                  „Wenn oral nichts mehr geht!“

                                  Alternativen z. oralen Aufnahme von Flüssigkeit, Nahrung u. Medikation

Referenten: F. Jeserich, K. Reckinger

VNR 16-042        29.-30. August 2017

                                Kommunikation in herausfordernden Situationen

                                 Spiritualität und spirituelle Begleitung durch das

                                Palliativteam

Referenten: M. Duddek-Baier, B. Sonntag

VNR 17-043          28.-29. November 2017

                              Erzählweisen des Körpers, Nähe und Distanz

                             Komplementäre Pflegemethoden, therapeutische Einreibungen

Referenten: A. Loessel, B. Engler-Lueg

Besondere Hinweise

  • Diese Fortbildung erfüllt die Kriterien nach § 37b, 132d und § 15 SGB V und den dazugehörigen Rahmenvereinbarungen: „Absolventen der Weiterbildung Palliative Care müssen zur Qualitätssicherung mindestens einmal jährlich eine weiterführende Fortbildung nachweisen“.
  • Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einer Teilnahmebescheinigung bestätigt.
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet das Mittagessen, Getränke und Kursunterlagen.
  • Übernachtungskosten sind nicht in der Kursgebühr enthalten.

Veranstaltungsort: August Mäteling-Haus, Behringstr. 7, 45661 Recklinghausen

Veranstalter: GILDAS Akademie, Distelkamp 12, 45699 Herten, bitte bei der GILDAS Akademie auch anmelden, s.o.

 

Aufbaukurse Palliative Care plus Kompetenzlevel 2

Diese weiterführende berufsbegleitende Fortbildung richtet sich an Absolventen des Basiskurses Palliative Care für Pflegekräfte.

Die Arbeit in der Palliativ- und Hospizversorgung erfordert neben regelmäßiger Reflexion des eigenen Handelns die Aktualisierung des Fachwissens. Sie bei diesem Prozess zu unterstützen, ist Intention der Aufbaukurse Palliative Care plus. Inhaltlich werden Themen vertieft, die in dem Curriculum des Basiskurses nicht oder zeitlich unterrepräsentiert vorkommen oder sich durch aktuelle und gesellschaftliche Entwicklungen ergeben. Im Vordergrund stehen der kollegiale Austausch und die Diskussion komplexer palliativmedizinischer Situationen.

 

Zielgruppe:              Absolventen des Basiskurses Palliative Care für Pflegekräfte

Teilnahmegebühr:   220,00 €

Anmeldung:             GILDAS Akademie, Distelkamp 12, 45699 Herten

                                    Telefon: 02366-886282

                                    gildas[at]gildas-akademie.de

                                    www.gildas-akademie.de   

Termine

VNR 16-040-1           02. – 03. März 2016

                                  Symptommanagement, Kultur- und religionssensitive Pflege

                                  Familien und größere Systeme

 

VNR 16-040-2        22 . – 23. Juni 2016

                                Kommunikation in herausfordernden Situationen

                                 Spiritualität und spirituelle Begleitung durch das

                                Palliativteam

 

VNR 16-040-3       20. – 21. September 2016

                                 Krankheitsspezifische Herausforderungen

                                 Wertschätzende Zusammenarbeit im multiprofessionellen

                                Team